Univ.-Prof. Mag. Dr. Andrea Griesebner


Univ.-Prof. Mag. Dr. Andrea Griesebner

Universitätsring 1
1010 Wien
Zimmer: O1.98

T: +43-1-4277-40833
andrea.griesebner@univie.ac.at

 Informationen in u:find zu

Curriculum Vitae

/

  • Lebenslauf

    Bildungsweg

    • 2001 | Habilitation an der Universität Wien: Lehrbefugnis für Neuere Geschichte
    • 1990-1998 | Doktoratsstudium Geschichte an der Universität Wien, Abschluss mit ausgezeichnetem Erfolg
    • 1984-1990 | Diplomstudium Geschichte und Fächerkombination (Politikwissenschaft, Zeitgeschichte, Feministische Wissenschaften) an den Universitäten Salzburg und Wien, Abschluss mit ausgezeichnetem Erfolg

     

    Wissenschaftliche Positionen

    • 2019/04 - | Univ.-Professorin für Neuere Geschichte am Institut für Geschichte der Universität Wien
    • 2001/10 - 2019/03 | Ao. Univ.-Professorin für Neuere Geschichte am Institut für Geschichte der Universität Wien
    • 2002/09 - 2003/05 | Gastprofessorin, History Department, Georgetown University, Washington D.C.
    • 2008/04 - 2008/07 | Lehrbeauftrage am Historischen Institut, Universität Tübingen
    • 1992/08 - 2001/09 | Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Vertr. Assistentin, Univ. Assistentin, Univ.-Dozentin am Institut für Geschichte der Universität Wien

     

    Administrative Positionen (ausgewählt)

    • 2020 - | Leiterin der fakultätsübergreifenden Forscher*innengruppe: Kontexte von Ehen und Ehescheidungen.
    • 2017/10 -2020/09 | Vorständin des Instituts für Geschichte.
    • 2016 - | Vorsitzende des Ausschusses für Frauenforschung und Gender Studies der Historisch-Kulturwissenschaftlichen und der Philologisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät.
    • 2014/10 - 2017/09 | Stv. Vorständin des Instituts für Geschichte.
    • 1993 - 2003 | Mitbegründerin und Beirätin der Interuniversitäten Koordinationsstelle für Frauenforschung und Frauenstudien der Universität Wien, ab 2000 Projektzentrum Frauen- und Geschlechterforschung
    • 1992 - | Mitglied in Berufungs- und Habilitationskommissionen, Curiccular Kommissionen.
    • 1991 - 1995 | Gleichbehandlungsbeauftragte der Geisteswissenschaftlichen Fakultät.
  • Auszeichnungen (ink. Ehrungen und Preise)
    • 2006 | Käthe Leichter Preis für Frauen- und Geschlechterforschung
    • 2001 | Förderungspreis der Stadt Wien

Forschung

/

  • Links
  • Schwerpunkte
    • Geographisch: Zentraleuropa
    • Zeitlich: Mitte des 16. bis Mitte des 19. Jahrhunderts
    • Thematisch: Feministisch perspektivierte Kultur-, Rechts- und Geschlechtergeschichte der Frühen Neuzeit; Theorie und Methodologie der Geschichtswissenschaften; Feministische Theorie
    • Aktuell: kirchliche und weltliche Ehegerichtsbarkeit: Scheidung von Tisch und Bett, Obsorge der Kinder, Vermögensteilung
  • Projekte

    Projektleitung | Drittmittel Forschungsprojekte (2005-2023)

    • 2019/10 - 2023/06 | Österreichische Akademie der Wissenschaften (ÖAW)
      Doc-Team - Doktorand*innenprogramm | Doing Divorce. Scheidungsprozesse vom 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart (€ 476.000).
      Co-Leiterin: Assoc. Prof. Dr. Ulrike Zartler
      Praedocs: MMag. Birgit Dober and Mag. Stephanie Rieder (Geschichte), Mag.
      Viktoria Parisot and Mag. Marlies Zuccato-Doutlik (Soziologie).
      Homepage: https://doingdivorce.univie.ac.at/
    • 2018/10 - 2020/12 | Jubiläumsfonds der Österreichischen Nationalbank, Nr. 17913
      Getrennte Betten – verwobene Güter. Regelung der Trennungsfolgen seit dem 16. Jahrhundert
      (€ 124.000).
      Postdoc: Dr. Susanne Hehenberger (5 Wst)
      Praedocs: MMag. Birgit Dober (bis September 2019) | Isabella Planer MA
      Datenbank und Webportal: Mag.
      Beate Pamperl
    • English Translation: Mag. Jennifer Blaak
    • Webportal: Ehe vor Gericht 3.0| Marriages at court  3.0 www.univie.ac.at/ehenvorgericht/
    • 2018/03 - 2018/06 | Kulturabteilung der Stadt Wien, MA 7-755941/17
      Scheidungsverfahren vor dem Wiener Zivilmagistrat (1783–1850) (€ 5.000).
      Team Members: Dr. Susanne Hehenberger | Isabella Planer MA
      2015/10 - 2018/06 | Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung (FWF), P 28063
      Eheprozesse zwischen dem 16. und 19. Jahrhundert. Regionale und soziale Verortung (€ 208.397)
      Postdocs: Dr. Andrea Griesebner (10 Wst) | Dr. Susanne Hehenberger (10 Wst) | Dr. Georg Tschannett (bis Dezember 2016)
      Praedoc: MMag. Birgit Dober (ab Jänner 2017)
      Research Assistents: Isabella Planer BA | Mag. Evelyne Luef | PD Dr. Margareth Lanzinger
      Datenbank und Webportal: Mag.
      Beate Pamperl
    • Webportal: Ehe vor Gericht 2.0| Marriages at court 2.0 www.univie.ac.at/ehenvorgericht/?lang=en
    • 2011/10 - 2015/11 | Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung (FWF), P 23394
      Ehen vor Gericht. Konfliktfelder und Handlungsoptionen vom 16. bis in die Mitte des 19. Jahrhunderts (€ 287.113).
      Postdocs: Dr. Andrea Griesebner (20 Wst) | Dr. Susanne Hehenberger (10 Wst)
      Praedoc: Mag. Georg Tschannett
      Research Assistents: Eva Hallama | Martin Kirschner | MMag. Ina Friedmann | Dr. Johann Weissensteiner
      Datenbank und Webportal: Beate Pamperl
      Webportal: Ehen vor Gericht www.univie.ac.at/ehenvorgericht/
    • 2010 - 2013 | Österreichische Akademie der Wissenschaften (ÖAW)
      Doc-Team – Doktorand*innenprogramm | Klassifizieren. Archivieren. Identifizierungstechniken zwischen Praxis und Vision (€ 282.000)
      Co-Projektleiter*innen: Univ. Prof. Dr. Peter Becker | Assoc.
      Prof. Dr. Ulrike Felt
      Praedocs: Mag. Stephan Gruber | Mag. Daniel Meßner (Geschichte), Mag. Christoph Musik (Wissenschafts- und Technikforschung).
    • 2005 - 2008 | Österreichische Akademie der Wissenschaften (ÖAW)
      Doc-Team – Doktorand*innenprogramm | Viel versucht, nichts erreicht? Von der Komplexität feministischer Praktiken und ihrer Potentiale (€ 252.000).
      Co-Projektleiterinnen: Univ.-Prof.
      Dr. Birgit Wagner and Univ.-Prof. Dr. Beatrix Müller-Kampel
      Praedocs: Mag. Monika Ankele | Mag. Astrid Peterle (Geschichte), Mag. Gudrun Ankele (Germanistik, Universität Graz)
    • 2005 - 2007 | Bundesministerim für Wissenschaft und Forschung (BMWF)
      Internationales fForte_Fellowship in Kooperation mit der Johns Hopkins University Baltimore, USA
      The Persistence of Gender. Geschlecht und Sexualität in den bio-medizinischen Sexualwissenschaften der 1950er bis 1970er Jahre (€ 39.136).
      Praedoc | Sandra Eder

     

  • Tagungorganisation

    Konzeption und Organisation von Tagungen / Workshops

    2004- | Organisation der jährlichen Fachtagung des Arbeitskreises Geschlechtergeschichte der Frühen Neuzeit (AKGG-FNZ) in Stuttgart-Hohenheim, gemeinsam mit den KollegInnen des Koordinationsteam und den AkademiereferentInnen.

    Homepage: http://www.univie.ac.at/ak-geschlechtergeschichte-fnz/

    2021: Körper

    2020: Körper - postponed due to covid 19

    2019: Jubiläumstagung: Übergänge

    2018: Ökonomie - Geschlecht - Recht

    2017: Traditionen - Tradierungen

    2016: Beziehungsgeschichte(n)

    2015: Materialität(en)

    2014: Leidenschaften

    2013: Gendered Visibility?

    2012: Zeitenschwellen, Umbruchszeiten, Epocheneinteilungen. Neues aus der Geschlechtergeschichte

    2011: Gerichtsakten als Quellen der Geschlechtergeschichte

    2010: Verflochtene Lebenswelten

    2009: Güterproduktion – Güterzirkulation – Güterakkumulation

    2008: Geschlechterkonflikte

    2007 Offene Tagung (Fokus Neue Politikgeschichte)

    2006: Gewalt und Geschlecht

    2005: Gefühle - Emotionalität – Geschlecht

    2004: Religion – Kultur – Geschlecht

     

    2021

    International Conference: Separated Beds – Interwoven Property: Divorce in Context | 1600-1900, 1-2 October 2021, Departement of History, University of Vienna.

    2020

    Conference: Separated Beds - Interwoven Property: Divorce in Context | 1600-1900. 15.-16. Mai 2020, Departement of History (postponed due to Coronavirus).
    Co-Organisatorin: Isabella Planer MA

    2019

    Ehescheidung im Kontext. Workshop des OENB Forschungsprojekts: Getrennte Betten - verwobene Güter. Regelung der Trennungsfolgen seit dem 16. Jahrhundert. 7. Dezember 2019, Institut für Geschichte, Universität Wien.

    2017

    Soziale Positionierungen. Workshop des FWF-Projekts: Eheprozesse zwischen dem 16. und 19. Jahrhundert. Regionale und soziale Verortung, 21. Oktober 2017, Universität Wien.

    2016

    Soziale und ökonomische Logiken. Workshop des FWF-Projekts: Eheprozesse zwischen dem 16. und 19. Jahrhundert. Regionale und soziale Verortung. 3. September 2016, Universität Wien.

    2014

    Kein Bund fürs Leben? Eheleute vor kirchlichen und weltlichen Gerichten. Internationaler Workshop zur Ehegerichtsbarkeit vom Mittelalter bis in die Neuzeit, 10. bis 11. September 2014, Universität Wien, gemeinsam mit Georg Tschannett.

    2012

    Unterschiedliche Prozesse. Verfahrenstypen. Protokollierungen. Workshop des FWF Projekts: Ehen vor Gericht. Konfliktfelder und Handlungsoptionen vom 16. bis in die Mitte des 19. Jahrhunderts, 20. Oktober 2012, Institut für die Wissenschaft vom Menschen. IWM Wien.

    Kulturgeschichtetag 2012, 7.-9. Juni 2012, Universität Innsbruck, gemeinsam mit Peter Becker, Thomas Buchner, Alexander Geppert, Mark Mersiowsky, Daniel Meßner und Astrid von Schlachta.

    2011

    Verdaten. Klassifizieren. Archivieren. Identifizierungstechniken zwischen Praxis und Vision, Workshop des Doc-Team Projekts, 16. September 2011, IWM Wien, gemeinsam mit Stephan Gruber, Daniel Messner und Peter Becker.  

    2009

    Times are changing. Festtagung für Karl Brunner, gemeinsam mit Christina Lutter. 17. November 2009, Universität Wien.

    2008

    Internationaler Workshop für NachwuchswissenschaftlerInnen: Verdaten. Klassifizieren. Archivieren. Identifizierung von Personen aus kulturwissenschaftlicher Perspektive, 8. bis 10. August 2008, Universität Wien, gemeinsam mit Anna Masoner, Stephan Gruber und Daniel Mesner.

    2005

    Internationaler Workshop: Encoding/Decoding of Emotions – Medieval to Early Modern Europe, 28.-29. Oktober 2005, Universität Wien, gemeinsam mit Karl Brunner und Christina Lutter.

    2003

    Verkörperte Differenzen. 3. Internationale Graduiertenkonferenz Kulturwissenschaften/Cultural Studies an der Universität Wien, 24.-26. April 2003, gemeinsam mit Karl Brunner und Daniela Hammer-Tugendhat.

    2000

    Internationale Tagung: Justiz und Gerechtigkeit, 8.-10. November 2000, Universität Wien, gemeinsam mit Martin Scheutz und Herwig Weigl.

    1998

    5. Fachtagung des Arbeitskreises Geschlechtergeschichte der Frühen Neuzeit. Geschlechterrollen, Körperlichkeit und gesellschaftliche Ordnung, 12.-14. November 1998, Stuttgart-Hohenheim, gemeinsam mit Dieter Bauer, Susanna Burghartz und Olivia Hochstrasser.

    Internationale Sommerhochschule Frauen- und Geschlechtergeschichte. Zur Geschichte des Paares. 18.-20. Jahrhundert, 19.-28. Juli 1998, Drosendorf.

    1996

    Workshop: Be-Deutungen des Körpers im neuzeitlichen Europa, 7. Oktober 1996, Universität Wien, gemeinsam mit Edith Saurer und Maria Mesner.

    Internationales Symposium: Zeitschriften zur Frauen- und Geschlechtergeschichte, 31. Mai -2. Juni 1996, Wien, gemeinsam mit Edith Sauer und Verena Pawlowsky.

    Workshop: Mikrogeschichte / Partikulargeschichte, 8. Dezember 1996, Universität Wien, gemeinsam mit Edith Saurer.

    1994

    Vortragsreihe: Geschlechterverhältnisse im ehemaligen Jugoslawien, Wintersemester 1993/94, Universität Wien, gemeinsam mit Edith Saurer.

    1992

    Dritte Österreichische Wissenschaftlerinnentagung: Einschließende Ausschließung? Frauen und Hochschulpolitik, 9.-11. Juni 1992, Drosendorf, gemeinsam mit Anette Baldauf.

    mit Edith Saurer u.a., Work in Progress. Die Wiener Initiative zur Förderung der Frauenforschung und ihrer Verankerung in der Lehre, 12. März 1992, Wien

    1990

    Zwischenbilanz. 15 Jahre Frauenforschung an der Universität Wien, 16. Jänner 1990, Universität Wien, gemeinsam mit Edith Saurer.

Funktionen

/

  • Herausgeberschaften
    • 2001- | Frühneuzeitinfo
    • 2001-2010 | Wiener Schriften zur Geschichte der Neuzeit (2001-2010).
    • 1992-2010 | Wiener Beiträge zur Geschichte der Neuzeit (bis 2000) bzw. Wiener Schriften zur Geschichte der Neuzeit (2001-2010)
  • Mitgliedschaften

    laufend

    • 2016/04 - | Vorsitzende des Ausschusses für Frauenforschung und Gender Studies der Historisch-Kulturwissenschaftlichen und der Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
    • 2010 - | assoziertes Mitglied der Umeå Group for Premodern Studies
    • 2003 - | Koordinatorin des Arbeitskreises Geschlechtergeschichte der Frühen Neuzeit
    • 1998 - | Vorstandsmitglied des Instituts für die Erforschung der Frühen Neuzeit (iefn)
    • 1998 - | Mitglied der universitätsübergreifenden, ab 2006 fakultätsübergreifenden Arbeitsgruppe Kulturwissenschaften/Cultural Studies und des Studienschwerpunktes Kulturwissenschaften/Cultural Studies
    • 1992 - | Mitglied der Arbeitsgruppe Frauen- und Geschlechtergeschichte am Institut für Geschichte

     

    abgeschlossen

    • 2017 – 2020 | Vorständin des Instituts für Geschichte
    • 20142017 | strv. Vorständin des Instituts für Geschichte
    • 20092011 | Mitglied der Studienkonferenz für das Doktorat Neu an der Historischen Kulturwissenschaftlichen Fakultät
    • 20102011 | Mitglied der Curriculararbeitsgruppe für die Studien der Geschichte
    • 20092015 | Koordinatorin des StudentInnenmobilitätsprogrammes (Sokrates-Erasmus) mit der FU Berlin, gemeinsam mit Markus Cerman
    • 20002003 | Beirätin des Projektzentrums Frauen- und Geschlechterforschung der Universität Wien
    • 20002003 | Mitglied des Ausschusses für Frauenforschung und Gender Studies der geisteswissenschaftlichen Fakultät, der Studienkommission für das Doktorat an der geisteswissenschaftlichen Fakultät und der Institutskonferenz Geschichte
    • 19931999 | Mitglied der Kommission der Interuniversitäten Koordinationsstelle für Frauenforschung und Frauenstudien der Universität Wien
    • 19931999 | Mitglied des Fakultätskollegiums, der Studienkonferenz Geschichte, der Institutskonferenz Geschichte und der Frauenforschungskommission der Fakultät.
    • 19911995 | Gleichbehandlungsbeauftragte der Geisteswissenschaftlichen Fakultät
  • GutachterInnentätigkeit
    • 2010 - | Gutachterin für die Czech Science Foundation – Part PC und für den Schweizer Nationalfonds
    • 2010 - | Gutachterin | Mentorin für incoming PhD StudentInnen: Oead’ Programm: Aktion Österreich-Tschechien und Aktion Österreich-Slowakei (seit 2018)
    • 2009 - 2013 | Prüferin des Faches Geschichte im Rahmen der Studienberechtigungsprüfung

Betreute Qualifikationsarbeiten

/

  • Dissertationen (Erstbetreuung)

    Laufend:

    Ulrich Schwarz, Macht vor Ort. Mikrohistorische Studien zu neun Ortsbauernschaften im Nationalsozialismus Birgit Dober, "Vermögensrechtlich (un)ausgeglichen". Ökonomische Perspektiven auf Ehescheidungen zwischen 1783 und 1938.

    Birgit Dober, »Vermögensrechtlich (un)ausgeglichen«. Ökonomische Perspektiven auf Ehescheidungen zwischen 1783 und 1938.

    Stephanie Rieder, Sexualität. Ehe. Gericht. Das Sprechen über Sexualität in Ehegerichtsakten zwischen 1783 und 1938

     

    Abgeschlossen:

     

    Eyelyne Luef, A matter of Life and Death: Suicide in Early Modern Austria and Sweden (ca. 1650 - 1750) Forschungsstipendium der Universität Wien 2009; Marietta Blau Stipendium 2010
    mit Auszeichnung abgeschlossen: September 2016

    Georg Tschannett, Zerrissene Ehen. Scheidungen von Tisch und Bett in Wien (1783-1850) mit Auszeichnung abgeschlossen: Juli 2015
    ausgezeichnet mit dem Michael Mitterauer Förderungspreis 2015
    Forschungsstipendium der Universität Wien 2010

    Stephan Gruber, Ununterbrochene Evidenz. K.k. Polizeibehörden und die Dokumentation von Identitäten, 1782-1867.
    mit Gut abgeschlossen: Oktober 2013.

    Astrid Peterle, Subversiv? Politische Potentiale von Körperinszenierungen bei Claude Cahun, Marcel Moore, Karen Finley und Mette Ingvartsen
    mit Sehr Gut abgeschlossen: April 2009

    Monika Ankele: Alltag und Aneignung. Frauen in Psychiatrien um 1900. Selbstzeugnisse aus der Sammlung Prinzhorn
    mit Sehr Gut abgeschlossen: November 2008
    ausgezeichnet mit dem Käthe Leichterpreis 2009; mit dem doc.award der Stadt Wien 2009 sowie mit dem Michael Mitterauer-Preis für Gesellschaft-, Kultur- und Wirtschaftsgeschichte 2010

    Publikation: Alltag und Aneignung in Psychiatrien um 1900. Selbstzeugnisse von Frauen aus der Sammlung Prinzhorn. Wien u.a.: Böhlau 2009

    Michael Csulich, Cross-dressing und Performativität: Sarah Bernhardts Trois Hamlet (1896-1900), mit Auszeichnung abgeschlossen: März 2006

    Susanne Hehenberger
    , Vnkeusch wider die Natur. Zur Konstruktion und Verfolgung sexueller Devianz (sodomia) in Österreich ob und unter der Enns vom 16. bis ins 18. Jahrhundert. mit Auszeichnung abgeschlossen: Oktober 2003
    ausgezeichnet mit dem Michael Mitterauer Förderungspreis 2004

    Publikation: Unkeusch wider die Natur. Sodomieprozesse im frühneuzeitlichen Österreich. Wien: Löcker 2006.

  • Diplom- und Masterarbeiten (Erstbetreuung)

    Magdalena Irnstötter, Zur Vermeidung der Illegitimität. Taufmatrikelberichtigung und uneheliche Geburt im Erzherzogtum Österreich unter der Enns 1805-1850. mit Auszeichnung abgeschlossen im April 2023.

    Patricia Zloic: Wenn Ehen scheitern: Die Entwicklung der Scheidungsfrage zwischen 1783 und 1884 in Österreich und Frankreich. Unv. Masterarbeit, Univ. Wien 2019.

    Isabella Planer, (Un)Geliebte Pflegekinder. Mikrostudie eines Scheidungsverfahrens vor dem bischöflichen Ehegericht St. Pölten (1856-1863/73).
    mit Auszeichnung abgeschlossen im November 2017

    Bianca Burger, Venerische Erkrankungen vor Gericht: ein Vergleich zwischen theoretischen Abhandlungen und protokollierten Eheverfahren der Frühen Neuzeit
    mit Auszeichnung abgeschlossen im November 2016

    Florian Wibmer, Unterricht für gehörlose Personen im 18. und 19. Jahrhundert: das k.k. Taubstummeninstitut als Startpunkt der österreichischen Gehörlosenpädagogik abgeschlossen im November 2016

    Sascha Giebelhausen, Ökonomie. Macht. Geschlecht. Eine Mikrostudie zum Ehepaar Stöger abgeschlossen im Jänner 2016

    Karolina Stattmann, Eheversprechen und voreheliche Sexualität. Klagen vor dem Wiener Konsistorialgericht 1782 und 1783
    abgeschlossen im März 2013

    Birgit Dober, Ehebruch, Abtreibung, Kindsmord. Eine Fallstudie aus dem frühen 18. Jahrhundert mit Auszeichnung abgeschlossen im März 2013

    Nina Stren, "sich zu verehelichen Willens" - Ehedispensansuchen im 18. Jahrhundert mit Auszeichnung abgeschlossen im März 2013

    Stephanie Kohlbauer, Familienstand: "geschieden". Das Josephinische Ehepatent. Die Ehegerichtsbarkeit im Erzherhogtum Österreich nach 1783
    abgeschlossen im März 2013

    Eva Gröbner
    , „Sy sei gern mit ihm auf die Seitten gangen”. Unzucht vor dem Stadt- und Landgericht der Stadt Steyr im 17. und 18. Jahrhundert
    abgeschlossen im Februar 2013

    Beatrix Emperer-Raab
    , Wenn zwei das Gleiche tun ... Zur Bedeutung von Geschlecht in den Rechtsgutachten von Dr. Johann Carl Seyringer
    mit Auszeichnung abgeschlossen im Februar 2013

    Gernot Barnreiter, Johann Carl Seyringer - Leben und Wirken eines frühneuzeitlichen Rechtsgelehrten mit Auszeichnung abgeschlossen im Oktober 2012

    Barbara Söldenwagner, Das Ehegericht in der Frühen Neuzeit. Die Passauer Protokolle 1666-1668 abgeschlossen im Juni 2012

    Brigitte Holzweber
    , „Sie habe alle bitterkeiten des ehestandes zwar außgestanden, nun aber müsse sie klagen..." Emotion und Gewalt in Ehetrennungsklagen des Wiener Konsistoriums 1741 - 1751 abgeschlossen im April 2012

    Barbara Knoll/Benedikt Rohrauer, Dämonenbeschwörer, Geisterbanner, Wünschelrutengeher. Schatzgräber vor obderennsischen Landgerichten. 16.-18. Jahrhundert
    Barbara Knoll: mit Auszeichnung abgeschlossen: Juni 2009
    Benedikt Rohrauer: mit Auszeichnung abgeschlossen: Juni 2009

    Martina Bergmann
    , "allzeit uneinig". Zur Trennung von Tisch und Bett (1786-1783) abgeschlossen: April 2009

    Rosa Costa, Fremde Wunder oder vertraute Fehler? Die Wundergeburtenberichte von Jacob Ruf im Spannungsfeld von Prodigiendeutung und naturkundlichen Erklärungen
    mit Auszeichnung abgeschlossen: April 2009

    Manuela Leutgeb, "Attentati adultery duplicis et stupri violenti 1727" - Analyse eines Gerichtsprozesses. Sexuelle Gewalt in der Frühen Neuzeit
    mit Auszeichnung abgeschlossen: Jänner 2009

    Georg Tschannett, "Mann habe gesagt, sie solle thuen, alls wann sie nicht geschaidt seye". Körpervorstellungen frühneuzeitlicher Männer und Frauen in Gerichtsprozessen des 18. Jahrhunderts mit Auszeichnung abgeschlossen: Mai 2008

    Alexis Mundt, Fürsorge in der Krise? Das Perchtoldsdorfer Bürgerspital im 17. Jahrhundert mit Auszeichnung abgeschlossen: April 2008

    Daniel Messner
    , Die Konstruktion des polizeilichen Blicks. Wiener Polizeifotografie an der Wende zum 20. Jahrhundert
    mit Auszeichnung abgeschlossen: März 2008

    Stephan Gruber: "Ausfindig zu machen, bei Betreten anzuhalten". Identifizierung von Personen durch Steckbriefe im 18. Jahrhundert
    mit Auszeichnung abgeschlossen: Februar 2008

    Anna Masoner
    : Fotografieren. Vermessen. Klassifizieren. Identifizierung von Personen im 19. Jahrhundert mit Auszeichnung abgeschlossen: Oktober 2007

    Petra Pribitzer/Evelyne Luef
    : „und sollen die eheleith friedlich und einig miteinander leben...“ Häusliche Gewalt in niedergerichtlichen Quellen des 18. Jahrhunderts
    Evelyne Luef: mit Auszeichnung abgeschlossen: April 2007
    Petra Pribitzer: mit Auszeichnung abgeschlossen: April 2007

Publikationen

Publikationen in u:cris

Monographien
Zeige Ergebnisse 1 - 5 von 5

Gender and Divorce in Europe: 1600 – 1900 : A Praxeological Perspective. / Griesebner, Andrea (Herausgeber*in); Doxiadis, Evdoxios (Herausgeber*in).

New York : Routledge, Taylor & Francis, 2023. 250 S.

Veröffentlichungen: Buch


Feministische Geschichtswissenschaft. Eine Einführung. / Griesebner, Andrea.

2. überarb. Aufl. Wien : Löcker Verlag, 2012. 223 S.

Veröffentlichungen: Buch


Feministische Geschichtswissenschaft. Eine Einführung. / Griesebner, Andrea.

Wien : Löcker Verlag, 2005. 202 S.

Veröffentlichungen: Buch


Konkurrierende Wahrheiten : Malefizprozesse vor dem Landgericht Perchtoldsdorf im 18. Jahrhundert. / Griesebner, Andrea.

Wien/Köln/Weimar : Böhlau Verlag, 2000. 350 S. (Frühneuzeit-Studien, Band Folge 3).

Veröffentlichungen: Buch


Entwicklung und Institutionalisierung von Women's Studies im europäischen Vergleich. / Griesebner, Andrea; Baldauf, Anette.

Wien : Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung (BMWF), 1992. (Materialen zur Förderung von Frauen in der Wissenschaft, Band 1).

Veröffentlichungen: Buch


Zeige Ergebnisse 1 - 5 von 5
Herausgaben
Zeige Ergebnisse 1 - 9 von 9

Renate Blickle. Politische Streitkultur in Altbayern : Beiträge zur Geschichte der Grundrechte in der frühen Neuzeit. / Griesebner, Andrea (Herausgeber*in); Ulbrich, Claudia (Herausgeber*in); Hohkamp, Michaela.

Berlin/Boston : De Gruyter, 2017. 290 S. (Quellen Und Forschungen Zur Agrargeschichte, Band 58).

Veröffentlichungen: BuchSammelband


streitpaar. Verfahren in Ehesachen. / Griesebner, Andrea (Herausgeber*in); Tschannett, Georg.

Wien : Institut für die Erforschung der Frühen Neuzeit, 2015. 332 S. (Frühneuzeit Info, Band 26).

Veröffentlichungen: BuchKonferenz-/TagungsbandBegutachtung


Verflochtene Geschichte(n) : Ausgewählte Aufsätze zu Geschlecht, Macht und Religion in der Frühen Neuzeit. / Griesebner, Andrea (Herausgeber*in); Ulbrich, Claudia; Helbig, Annekathrin (Herausgeber*in) et al.

Wien/Köln/Weimar : Böhlau Verlag, 2014. 279 S.

Veröffentlichungen: BuchSammelband


The Use of Court Records and Petitions as Historical Sources. / Griesebner, Andrea (Herausgeber*in); Liliequist, Jonas (Herausgeber*in); Hehenberger, Susanne (Herausgeber*in).

Wien : Institut für die Erforschung der Frühen Neuzeit, 2012. 215 S. (Frühneuzeit Info; Nr. 2012 (1+2), Band 23).

Veröffentlichungen: BuchKonferenz-/TagungsbandBegutachtung


Ermitteln, Fahnden und Strafen : Kriminalitätshistorische Studien vom 16. bis zum 19. Jahrhundert. / Griesebner, Andrea (Herausgeber*in); Tschannett, Georg (Herausgeber*in).

Wien : Löcker Verlag, 2010. 282 S.

Veröffentlichungen: BuchSammelband


Stadt - Macht - Rat 1607 : Die Ratsprotokolle von Perchtoldsdorf, Retz, Waidhofen an der Ybbs und Zwettl im Kontext. / Griesebner, Andrea (Herausgeber*in); Scheutz, Martin (Herausgeber*in); Weigl, Herwig (Herausgeber*in).

St. Pölten : Verein für Landeskunde von Niederösterreich, 2008. 594 S. (Forschungen zur Landeskunde von Niederösterreich, Band 33).

Veröffentlichungen: BuchSammelband


Verkörperte Differenzen. / Griesebner, Andrea (Herausgeber*in); Brunner, Karl (Herausgeber*in); Hammer Tugendhat, Daniela (Herausgeber*in).

Wien : Turia & Kant, 2004. 245 S.

Veröffentlichungen: BuchSammelband


Die Macht der Kategorien : Perspektiven historischer Geschlechterforschung. / Griesebner, Andrea (Herausgeber*in); Lutter, Maria-Christina (Herausgeber*in).

Innsbruck : StudienVerlag, 2002. 158 S. (Wiener Zeitschrift zur Geschichte der Neuzeit; Nr. 2, Band 2).

Veröffentlichungen: BuchKonferenz-/TagungsbandBegutachtung


Justiz und Gerechtigkeit : Historische Beiträge (16.-19. Jahrhundert). / Griesebner, Andrea (Herausgeber*in); Scheutz, Martin (Herausgeber*in); Weigl, Herwig (Herausgeber*in).

Innsbruck/Wien/München/Bozen : StudienVerlag, 2002. 490 S. (Wiener Schriften zur Geschichte der Neuzeit, Band 1).

Veröffentlichungen: BuchSammelband


Zeige Ergebnisse 1 - 9 von 9
Artikel

Introduction. / Griesebner, Andrea; Doxiadis, Evdoxios.

Gender and Divorce in Europe: 1600 – 1900: A Praxeological Perspective. Hrsg. / Andrea Griesebner; Evdoxios Doxiadis. New York : Routledge, Taylor & Francis, 2023. S. 1-15.

Veröffentlichungen: Beitrag in BuchBeitrag in Buch/SammelbandBegutachtung


Separated Beds – Interwoven Property : Separation and Divorce in the Habsburg Monarchy between the mid-16th and the mid-19th Century. / Griesebner, Andrea; Hehenberger, Susanne.

Gender and Divorce in Europe: 1600 – 1900: A Praxeological Perspective. Hrsg. / Andrea Griesebener; Evdoxios Doxiadis. New York : Routledge, Taylor & Francis, 2023. S. 33-53.

Veröffentlichungen: Beitrag in BuchBeitrag in Buch/SammelbandBegutachtung


Das Josephinische Eherecht. Eine Gemengelage aus Altem und Neuem im Dienste einer bürgerlich-patriarchalen Geschlechterordnung. / Griesebner, Andrea.

Central European pasts. Old and new in the intellectual culture of Habsburg Europe, 1700-1750. Hrsg. / Thomas Wallnig; Ines Peper. Oldenbourg : De Gruyter, 2022. S. 529-566.

Veröffentlichungen: Beitrag in BuchBeitrag in Buch/Sammelband


Einverständlich versus uneinverständlich. Scheidungsoptionen katholischer Ehepaare im Erzherzogtum Österreich unter der Enns (1783–1868). / Griesebner, Andrea; Planer, Isabella; Dober, Birgit.

Niederösterreich im 19. Jahrhundert: Gesellschaft und Gemeinschaft. Eine Regionalgeschichte der Moderne. Hrsg. / Oliver Kühschelm; Elisabeth Loinig; Stefan Eminger; Willibald Rosner. Band 2 St. Pölten : NÖ Institut für Landeskunde, 2021. S. 251-282.

Veröffentlichungen: Beitrag in BuchBeitrag in Buch/SammelbandBegutachtung


Logiken der Bigamie – frühneuzeitliche Perspektiven und Wahrnehmungen. / Griesebner, Andrea; Lanzinger, Margareth.

in: WerkstattGeschichte, Band 84, 2021, S. 13-30.

Veröffentlichungen: Beitrag in FachzeitschriftArtikelBegutachtung


Vorträge und Aktivitäten

Vorträge und Aktivitäten in u:cris

Separated Beds – Interwoven Property. Divorce in the Habsburg Monarchy

Andrea Griesebner , Susanne Hehenberger
Separated Beds - Interwoven Property
Konferenz, Vortrag
1.10.2021 - 1.10.2021

Frauengeschichte in vier Stunden?

Andrea Griesebner
Vortrag
4.2.2021 - 4.2.2021

Getrennt von Tisch und Bett. Ehescheidung einst und jetzt

Andrea Griesebner
Vortrag
5.3.2020 - 5.3.2020

Kommentar zum Vortrag von Laila Scheuch. Eheliche Konfliktregulierung im säkularen Rechtswandel. Scheidungsverfahren im revolutionären und napoleonischen Frankreich

Andrea Griesebner
Vortrag
13.2.2020 - 14.2.2020

Frauengeschichte in vier Stunden?

Andrea Griesebner
Vortrag
23.1.2020 - 23.1.2020

Tagungsorganisation

20. Fachtagung des AK Geschlechtergeschichte der Frühen Neuzeit

Andrea Griesebner , Antje Flüchter , Michaela Hohkamp , Monika Mommertz , Claudia Opitz-Belakhal
20. Fachtagung des AK Geschlechtergeschichte der Frühen Neuzeit
Konferenz, Organisation von ...
30.10.2014 - 1.11.2014

Kein Bund fürs Leben? Eheleute vor kirchlichen und weltlichen Gerichten. Internationaler Workshop zur Ehegerichtsbarkeit vom Mittelalter bis in die Neuzeit

Andrea Griesebner
Kein Bund fürs Leben? Eheleute vor kirchlichen und weltlichen Gerichten. Internationaler Workshop zur Ehegerichtsbarkeit vom Mittelalter bis in die Neuzeit
Seminar/Workshop, Organisation von ...
10.9.2014 - 11.9.2014

Gendered Visibility? – 19. Fachtagung des ArbeitskreisesGeschlechtergeschichte der Frühen Neuzeit

Andrea Griesebner , Antje Flüchter , Michaela Hohkamp , Monika Mommertz , Claudia Opitz-Belakhal
Gendered Visibility? – 19. Fachtagung des ArbeitskreisesGeschlechtergeschichte der Frühen Neuzeit
Konferenz, Organisation von ...
31.10.2013 - 2.11.2013

18. Fachtagung des AK Geschlechtergeschichte der Frühen Neuzeit

Andrea Griesebner , Antje Flüchter , Michaela Hohkamp , Monika Mommertz , Claudia Opitz-Belakhal , Kerstin Hopfensitz
18. Fachtagung des AK Geschlechtergeschichte der Frühen Neuzeit
Konferenz, Organisation von ...
1.11.2012 - 3.11.2012

Erster Workshop des Forschungsprojekts. Matrimony before the court. Unterschiedliche Prozesse. Verfahrenstypen. Protokollierungen

Andrea Griesebner
Erster Workshop des Forschungsprojekts. Matrimony before the court. Unterschiedliche Prozesse. Verfahrenstypen. Protokollierungen
Seminar/Workshop, Organisation von ...
20.10.2012 - 20.10.2012