Stellenausschreibung

Studentische Mitarbeiter*in an der Universität Wien

Studentische Mitarbeiter*in an der Universität Wien


 

Im Rahmen des vom FWF bewilligten Forschungsprojektes „Uses of Civil Justice and Social Po- licy in the Habsburg Monarchy, 1873-1914“/„Mobilisierung der Ziviljustiz und Sozialpolitik“, (Projektleiterin: PD. Dr. Borbala Zsuzsanna Török), wird im Bereich Geschichte/ Rechtssoziologie an der Universität Wien ab 15. September 2021 die Teilzeitstelle (20 WST) einer Studentischen Mitarbeiter*in für 6 Monate zu besetzten.

Das Forschungsprojekt analysiert die Entstehung und die gesellschaftlichen Auswirkungen der österreichischen Zivilprozessordnung (ZPO, 1895/98) und ihrer Adaption in Ungarn (1911/15). Es hat einen doppelten Schwerpunkt: Teilprojekt 1 erforscht die Genese der österreichischen und ungarischen ZPO, während Teilprojekt 2 die quantitativen makrosozialen, ökonomischen und de- mographischen Faktoren untersucht, die zu regionalen Unterschieden in der Nutzung der Zivil- justiz in den letzten Jahrzehnten der österreichisch-ungarischen Monarchie führten. Das Projekt erforscht erstmalig die sozialen und institutionellen Dimensionen der österreichischen und un- garischen Verfahrensreformen im Hinblick auf die Entstehung der sozialen Bürgerrechte in der Habsburgermonarchie.

Einstufung gemäß Kollektivvertrag: §48 VwGr.


Ihre Aufgabe:

·       Eingabe von Rechtspflege- und Volkszählungsdaten aus historischen Quellen in eine digi- tale Datenbank

·       Durchführen von Plausibilitätskontrollen der eingegebenen Daten


Ihr Profil:

·       Aufrechtes Master- oder Diplomstudium, Fachrichtung Geschichte, Sozialwissenschaf- ten, Digital Humanities oder vergleichbarer Abschluss

·       Interesse an historischen sozialstatistischen Daten (das Verwenden der Daten für eigene Arbeiten ist möglich)

·       gute EDV-Anwenderkenntnisse (vor allem Excel bzw. Tabellenkalkulation /Datenbanken; idealerweise Kenntnisse im Umgang mit Statistikprogrammen)

·       Bereitschaft zum sorgfältigen Arbeiten

·       gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift, Ungarischkenntnisse sind von Vorteil

·       Selbständige und teamorientierte Arbeitsweise, Fähigkeit zur strukturierten Forschungs- arbeit, gute Kommunikationsfähigkeit, Zuverlässigkeit, Belastbarkeit

 

Bewerbungsunterlagen:

·       Kurzes Motivationsschreiben

·       Lebenslauf

·       Zeugnisse

 

Bewerbungsschluss ist 30 Juni 2022. Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an PD. Dr. Borbala Zsuzsanna Török (borbala.zsuzsanna.toeroek @univie.ac.at) oder an Prof. Walter Fuchs (WalterGeorg.Fuchs@hwr-berlin.de).

Die Bewerbungen sind per E-Mail an PD. Dr. Borbala Zsuzsanna Török (borbala.zsuzsanna.toe- roek @univie.ac.at) zu richten.